Mein Freund das Ekel - didipage

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Mein Freund das Ekel

Hallervorden
 
 

MEIN FREUND, DAS EKEL
TV-Premiere: 09. Mai 2019

Olaf Hintz, Lehrer im Ruhestand, ist ein rollstuhlfahrendes Ekel und ein Misanthrop. Er tyrannisiert jeden – vor allem seine Schwester Elfie. Sie lebt seit dem Tod von Hintz' Ehefrau mit ihm in einer 120-Quadratmeter-Wohnung zusammen und kümmert sich um ihn – bis ihr der Kragen platzt und sie auf eine sechsmonatige Kreuzfahrt flieht. Da Hintz versorgt werden muss, hat Elfie mittels einer Online-Plattform für Ersatz gesorgt. So zieht Hintz' fleischgewordener Albtraum ein: die alleinerziehende, mittellose Trixie samt ihrer drei Spröss-linge Murat, Afia und Sean. Da Trixie zum Überleben mit mehreren Jobs jonglieren muss, überlässt sie Hintz' Versorgung ihren Kids, denen der reaktionäre Senior sogleich den Krieg erklärt. Als Hintz Murat beim Klauen erwischt, setzt er alle direkt wieder vor die Tür. Doch in dem pensionierten Lehrer keimt eine Idee auf: Er würde von einer Anzeige gegen Murat absehen und alle wieder einziehen lassen, wenn Murat ab sofort das Schuleschwänzen lässt und unter seiner Aufsicht büffelt. Dabei findet "das Ekel" nicht nur heraus, dass der Junge musikalisch hoch talentiert ist, sondern auch, warum Trixie so schlecht bezahlte Jobs hat: Sie kann nicht lesen und schreiben. Jetzt ist der alte Pauker in Hintz endgültig wiedererweckt. Doch mit Unterricht allein sind sowohl die Probleme von Trixie, als auch die von Hintz nicht zu lösen.

 
 

Laufzeit: ca. 88 min

Darsteller: Dieter Hallervorden, Alwara Höfels, Julius Gabriel Göze, Latisha Kohrs, Ursele Monn, Michael Hanemann, Mohamed Issa, Lior Kudrjawitzki ...

Drehbuch: Marco Petry

©  ZDF / Conny Klein

 
 
 

Info:
"Mein Freund, das Ekel" wurde mit 8,09 Millionen Zuschauer der erfolgreichster ZDF-Donnerstagsfilm des Jahrzehnts!

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü